Abteilung Kraftsport

 

Die Anfänge des Kraftsports in Blankenburg lassen sich bis zum Jahr 1971 zurückverfolgen.
Im April 1985 fanden sich 10 Sportfreunde zusammen, die sich bisher als Teil anderer Sektionen allein kraftsportlich betätigten, um eine eigenständige Sektion zu bilden. Nach gründlicher Absprache mit dem BSG-Vorstand wurden Voraussetzungen geschaffen, um ein regelmäßiges Training im Sportforum aufzunehmen. Erste Voraussetzungen unter anderem waren, dass neben dem Willen auch entsprechende Kraftsportgeräte zur Verfügung gestellt wurden. Bereits vom ersten Tage an waren alle Sportfreunde bemüht, beim Aufbau und bei der Herrichtung des Kraftsportraumes mit Hand anzulegen. Nach kurzer Zeit wurden erste Verbindungen zu anderen Sektionen in dieser Sportart aufgenommen. Dies spornte die angehenden Stahl-Kraftsportler zur noch aktiveren Mitarbeit an.

Zunächst wurde Frank Girrulat als Sektionsleiter eingesetzt. Seit dem Jahre 1986 fungiert in dieser Funktion der Sportfreund Jörg Bollmann, der gleichzeitig die Übungsleiterstufe an der Bezirkssportschule in Bad Blankenburg erwarb. Er sah sein Ziel darin, bessere Voraussetzungen und Möglichkeiten zu schaffen, um weitere Sportler für ein gezieltes Training in dieser Sportart zu gewinnen.

Die besten Sportfreunde nahmen 1988 an Wettkämpfen auf Bezirksebene teil, um ihre Kräfte mit anderen Sportlern des Bezirkes Magdeburg zu messen.

1993 führten die Kraftsportler eine Landesmeisterschaft im Kraftsport in Blankenburg durch. In der Gewichtsklasse bis 110 kg verteidigte Frank Girrulat mit 180 kg den Landesmeistertitel bei den Männern. Georg Türke wurde in der Klasse bis 100 kg mit 160 kg ebenfalls Landesmeister. Weiterhin wurden drei Vizemeistertitel erkämpft: Sven Radler (bis 75 kg) mit 112,5 kg, Stefan Chmielus (bis 82,5 kg) mit 112,5 kg und Norman Gonzales (bis 82,5 kg) mit 135 kg.

Fast auf den Tag genau zum 10. Jubiläum der Abteilung Kraftsport in Blankenburg konnten die Sportler ihre neu renovierten Übungsräume in Besitz nehmen. Eine Vereinbarung zwischen der Blankenburger Kurbetriebsgesellschaft und Kraftsportlern machte von nun an das Training in den Kellerräumen des Sportforums möglich. Die Anlage gehört durch ihre Attraktivität und der Trainingsqualität zu den Vorzeigeobjekten in Sachsen-Anhalt.

Mit viel Eigeninitiative gelang es u.a. den Sportfreunden Jörg Bollmann, Klaus Wiedenbein, Frank Girrulat und anderen, eine leistungsstarke Mannschaft aufzubauen, die in der 2. Bundesliga gestartet ist. Neben Frank Girrulat sind Sebastian Brendel, Heiko Effler und Uwe Mergel zu nennen.

Über 40 Mitglieder trainieren derzeit regelmäßig. Bester und erfolgreichster Einzelkämpfer ist Frank Girrulat, der Deutscher- und Landesmeister wurde. Er ist auch als Nationalkader berufen worden und startete bei Europa- und Weltmeisterschaften mit sehr gutem Erfolg. Im Jahre 1998 und 2001 wurde er zum Sportler des Jahres des Landkreises Wernigerode geehrt.

(Quelle: Chronik der SG Stahl Blankenburg 1948 e.V.)

Seit dem 01.01.2010 unterteilt sich die Abteilung Kraftsport in die zwei Trainingsgruppen: TG Fitness unter der Leitung von Jörg Bollmann und die  TG Wettkampf unter der Leitung von Jens Schünemann. Im November 2010 übernahm zudem Christopher Görns die Abteilungsleitung von Matthias Rohr.

News

Bankdrücker-/Kreuzhebercup in Köthen (09:12, 27.08.2017)

Beim 13. Köthener Bankdrückercup und 3. Köthener Kreuzhebercup nahmen wir erfolgreich teil. Es...

Landesmeisterschaft im KDK in Wolfen (10:44, 31.12.2016)

Christopher Görns und Frank Girrulat traten am 08.10. sehr Erfolgreich an der...

Landesmeisterschaft im Bankdrücken